Spende für die KSK Frauenbiburg

Die Fahne ist bekannter Weise ein wichtiger Bestand eines jeden Vereins. Sie hat einen großen ideellen Wert, der sich nicht in Zahlen ausdrücken lässt. Die Fahne der Krieger- und Soldatenkameradschaft Frauenbiburg hat einen besonders hohen traditionellen Wert für den Verein und seine Mitglieder, da es sich hierbei immer noch um die Gründungsfahne aus dem Jahr 1910 handelt. Die Fahne ist nunmehr über 100 Jahre alt und die Zeit ist nicht spurlos an ihr vorüber gegangen. So konnte man feststellen, dass die Farben mittlerweile verblasst waren und der Grundstoff bereits spröde geworden war. Damit die Gründungsfahne jedoch nicht ausgetauscht werden musste, sondern auch für die weiteren Jahre erhalten bleiben kann, unterstützten die Raiffeisenbank Mengkofen-Loiching eG und die Volksbank-Raiffeisenbank Dingolfing eG die KSK Frauenbiburg mit einer Spende in Höhe von insgesamt 500 Euro die Restaurierung der Fahne. Die Vertreter des Vereins bedankten sich recht herzlich für die großzügige Spende. Frau Daniela Wimmer, Kompetenzzentrumsleiterin der Volksbank-Raiffeisenbank Dingolfing eG, und Herr Josef Fuß, Geschäftsstellenleiter Oberspechtrain der Raiffeisenbank Mengkofen-Loiching eG, freuten sich sehr über das tolle Ergebnis, als sie bei einem gemeinsamen Fototermin die restaurierte Fahne bewundern konnten und wünschten der KSK Frauenbiburg noch viel Freude mit der erneuerten Gründungsfahne.

 

Oberspechtrain, Februar 2016