Zertifizierte Vorsorgespezialisten ausgebildet

Vorsorgespezialisten

Mengkofen. Elf Kundenberater der Raiffeisenbank Mengkofen-Loiching eG wurden zum zertifizierten Vorsorgespezialisten ausgebildet. Die Vorstände freuten sich sehr allen Teilnehmern zum erfolgreichen Abschluss gratulieren zu dürfen.

Eine Altersvorsorge, privat oder auch betrieblich, gewinnt immer mehr an Bedeutung für die Sicherung des Lebensstandards im Alter. Täglich gehen neue Meldungen zum Zustand unseres Renten- und Gesundheitssystems, dessen Kosten und den sich daraus ergebenden teils fehlenden Leistungen ein. Durch die Grundsicherung sind Kosten für einen angemessenen Lebensstandard mit einer vernünftige Gesundheitsvorsorge und Pflege im Alter, sowie eine vollständige Absicherung von Berufsrisiken bei weitem nicht abgedeckt. Sich nur auf den Staat bzw. auf Transferleistungen zu verlassen, führt viele in die Altersarmut. Diese Lücke versuchen derzeit bereits einige Anbieter mit mehr oder weniger guten Produkten zu schließen. Doch wirklich entscheidend ist eine qualitativ hochwertige Beratung, die jedem Kunden individuelle Lösungen für seine Bedürfnisse und Vorstellungen bietet. Die Raiffeisenbank Mengkofen-Loiching eG hat in den vergangenen Monaten viel Zeit und Geld in die Ausbildung ihrer Mitarbeiter investiert, um eine solch kompetente Beratung zu gewährleisten. Elf Kundenberater nahmen an der Weiterbildung zum zertifizierten Vorsorgespezialisten an der Akademie Bayerischer Genossenschaften teil und eigneten sich in dieser Zeit ein sehr umfangreiches Wissen rund um das Thema Altersvorsorge an.  Die Zertifizierung war in mehrere Etappen unterteilt. Nach einer Auftaktveranstaltung  und einer Hinführung auf das Thema Altersvorsorge durch die Bearbeitung erster Fachfragen startete die erste Produktschulung in der auch auf die gesetzlichen Grundlagen eingegangen wurde.  Es folgte das Fachtraining zur Altersvorsorge, das mit zahlreichen Themengebieten und Informationen gefüllt war. Hier wurde unter anderem das Alterseinkünftegesetz, die Basisrentenversicherung, die betriebliche Altersvorsorge, die gesetzliche Rente und auch die Kranken- und Pflegeversicherung genauestens behandelt. Durch die starke Verknüpfung mit dem aktuellen Projekt „Beratungsqualität“ des genossenschaftlichen Finanzverbundes  folgte im Anschluss ein Training der Gesprächsvor- und nachbereitung mit dem Teilbedarfsmodul „Vorsorge“. Nach den Trainings konnten die Praxiserfahrungen in einem Erfahrungsaustausch besprochen werden und die Kenntnisse nochmals vertieft werden. Mit einer Intensivierung der Fachinhalte und Bearbeitung verschiedener Fallstudien wurde schließlich auf den Kompetenznachweis vorbereitet. Die Vorstände, Josef Geßl und Georg Wieselsberger, freuten sich den Mitarbeitern Rainer Ecker, Josef Fuß, Sabrina Graf, Georg Greitl, Andreas Held, Benedikt Koller, Eva Obermeier, Eva-Maria Reindl, Andreas Schmerbeck, Christian Strebl und Michael Wenninger, und somit allen Teilnehmern zum erfolgreichen Abschluss gratulieren zu dürfen. Gemeinsam mit Herrn Wein, Dozent der ABG, erfolgte vergangene Woche die feierliche Übergabe der Zertifikate mit anschließendem Essen im Gasthof Sigle in Oberschellhart. Dabei würdigte Vorstand Georg Wieselsberger in erster Linie den Einsatz und das Engagement  mit dem die Mitarbeiter an dieser Weiterbildung teilnahmen und das herausragende Ergebnis mit dem diese Herausforderung abgeschlossen wurde. Herr Wein bestätigte, dass die essenzielle Bedeutung des Themas Altersvorsorge erkannt und das nötige Wissen zur kompetenten Beratung geschaffen wurde. Die Vorstände und auch Herr Wein wünschen den Beratern nun viel Erfolg bei der Umsetzung des Erlernten.