Entwicklung mit gesundem Wachstum

Vertreterversammlung der Raiffeisenbank Mengkofen-Loiching eG

Die beiden Vorstände mit dem neuen Aufsichtsrat ud Bürgermeister Josef Koch

Mengkofen.

Der Geschäftsbericht 2013 und die aktuelle und zukünftige Entwicklung der Raiffeisenbank Mengkofen-Loiching eG waren die Hauptthemen bei der 15. Ordentlichen Vertreterversammlung, die im Barockstadel des Landgasthofes stattfand. Zudem wurde Elisabeth Messerer als neues Aufsichtsratsmitglied gewählt und die beiden Vorstände Josef Geßl und Georg Wieselsberger erhielten die Ernennungsurkunde zum Bankdirektor.

Eröffnet wurde die 15. Ordentliche Vertreterversammlung der Raiffeisenbank Mengkofen-Loiching eG von Aufsichtsratsvorsitzender Otto Bindhammer, der neben den Mitgliedervertretern auch eine Reihe von Ehrengästen im Barockstadel des Landgasthofes begrüßen konnte. Nach einer Gedenkminute für die verstorbenen Mitglieder wurde von der Versammlung bestimmt, dass die anstehenden Abstimmungen per Handzeichen erfolgen.
Bevor der Vorstand Josef Geßl näher auf das Geschäftsjahr 2013 einging, befasste er sich mit den wirtschaftlichen Rahmenbedingungen im vergangenen Jahr. Dabei sprach der Redner die sehr schwache wirtschaftliche Entwicklung im Euro-Raum an, die hohe Arbeitslosenquote in den Ländern, wie Frankreich, Spanien und Italien und die Unsicherheiten aufgrund der Schuldenkrise in vielen Staaten Europas. Als negativ bezeichnete der Vorstand auch das historisch niedrige Zinsniveau, das sich auch für die Banken äußerst nachteilig auswirkt.
Positiv betrachtete Josef Geßl die Wirtschaft in Deutschland, die aufgrund der Binnennachfrage boomt. „Gerade in unserer Region kann man von sehr gute Rahmenbedingungen sprechen und die Lebensqualität im Landkreis Dingolfing-Landau ist im Vergleich zu den 402 deutschen Landkreisen und Städten mit am höchsten“, bemerkte Herr Geßl. Danach befasste er sich eingehend mit der Entwicklung der Raiffeisenbank Mengkofen-Loiching und sprach von stabilen Verhältnissen mit gesunden Wachstumszahlen und einer guten Ertragslage im abgelaufenen Geschäftsjahr. „Die Prinzipien des genossenschaftlichen Geschäftsmodells, unserer Bodenständigkeit und Heimatverbundenheit, die Nähe zu Ihnen, sowie die hohe Kompetenz und der große Einsatz unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter haben sich bewährt“, stellte Herr Geßl dabei fest und befasste sich danach mit dem Zahlenwerk der Bilanz.
Hier zeigte sich, dass man gegenüber dem Landesdurchschnitt ein sehr gutes Ergebnis erzielen konnte und der Vorstand hob vor allem das hohe Kundenkreditvolumen hervor, das nun fünf Prozent oder gut neun Millionen gesteigert werden konnte. Das Sachanlagevermögen hat sich dagegen nur geringfügig erhöht, bemerkte Herr Geßl und ging danach auf die Passivseite der Bilanz näher ein. „Die wesentliche Position ist die Kundeneinlagen mit knapp 202 Millionen Euro, die man um 5,2 Prozent steigern konnte“, so Herr Geßl, der sich anschließend mit der Ertragslage der Raiffeisenbank befasste, bei der er von einem Rückgang des Zinsergebnisses sprach.
„Wir liegen mit einem ordentlichen Betriebsergebnis deutlich über dem Landesdurchschnitt und aus diesem Gewinn sollen unsere Mitglieder fünf Prozent Dividende auf ihre Geschäftsguthaben haben. Zusammenfassend kann ich sagen, dass unsere Bank über eine gute Vermögens-, Finanz- und Ertragslage verfügt und auf einem stabilen Fundament steht“, meinte Herr Geßl, der auch noch die Unterstützung der örtlichen Vereine, Schulen und soziale Einrichtungen mit einem Betrag von 39 500 Euro erwähnte.
Über die aktuellen und zukünftigen Entwicklungen in der Raiffeisenbank Mengkofen-Loiching berichtete unter dem Schlagwort „Kundenfokus 2015“ Vorstand Georg Wieselsberger. „Basierend auf der Zielsetzung unserer Gründungsväter haben wir mit allen unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in den vergangenen Monaten das Unternehmensleitbild überarbeitet und mit neuem Leben gefüllt. Für uns zählt der genossenschaftliche Gedanke, wir versprechen kompetente Beratung, schnelle und bedarfsgerechte Lösungen und setzen auf ein partnerschaftliches Miteinander“, fasste Herr Wieselsberger zusammen und gab noch weitere Schwerpunkte aus dem Bundesprojekt „Kundenfokus 2015“ bekannt. „Unter dem Slogan „Zurück zu den Wurzeln“ beziehungsweise „ Wo kommen wir her“ ist es uns zukünftig ein großes Bedürfnis, unsere Mitglieder noch besser und zuvorkommender zu bedienen und zu beraten“, bekräftigte der Vorstand abschließend.
Beim nächsten Tagesordnungspunkt berichtete der Aufsichtsratsvorsitzender Otto Bindhammer über die Tätigkeiten des Aufsichtsrates und das Ergebnis der gesetzlichen Prüfung des Genossenschaftsverbandes Bayern. Dem folgten die Feststellungen des Jahresabschlusses 2013 und die Beschlussfassung über die Verwendung des Jahresüberschusses durch Vorstand Georg Wieselsberger. Die Abstimmungen fanden breite Zustimmung vonseiten der Mitglieder des Vorstandes und Aufsichtsrates. Bei der Wahl zum Aufsichtsrat, die wegen Ablauf der Wahlzeit durchgeführt werden musste, erhielten Otto Bindhammer und Robert Huber wiederum das einstimmige Vertrauen. Ferner wurde Elisabeth Messerer, die sich kurz vorstellte, von der Versammlung neu in den Aufsichtsrat gewählt.
Von einem tollen Ergebnis und einem erfolgreichen Geschäftsjahr sprach zweiter Bürgermeister Josef Koch bei seinem Grußwort. „Die Raiffeisenbank Mengkofen-Loiching ist jederzeit den Herausforderungen gewachsen und bestens gerüstet. Es resultiert aus Vertrauen in den Kunden und dies ist nicht nur in der Bankbranche ein Privileg von unschätzbarem Wert“, meinte der Bürgermeister und sprach auch noch das große gesellschaftliche Engagement der Bank bei der Förderung der Vereine und Institutionen innerhalb der Gemeinde an.
Zum Abschluss dieser Delegiertenversammlung hatte Aufsichtsratsvorsitzender Otto Bindhammer noch eine ganz besondere Aufgabe, denn der Aufsichtsrat hat in seiner letzten Sitzung den Beschluss gefasst, die beiden Vorstände zu Bankdirektoren zu ernennen. Herr Bindhammer überreichte deshalb an Josef Geßl und Georg Wieselsberger die Ernennungsurkunde zum Bankdirektor und nach diesen Auszeichnungen, die mit großem Beifall begleitet wurden, endete die Versammlung.

Die neuen Bankdirektoren Joseof Geßl und Georg Wieselsberger mit dem Aufsichtsrat